Staffeleinteilung durch Fußballkreisverband: Keine Derbys in neuer Kreisliga-Saison!

Am gestrigen Abend gab der Kreisfußballverband Vorpommern-Greifswald die mit Spannung erwartete Staffeleinteilung für die neue Saison 2021/2022 bekannt. Aus Pelsiner Sicht fällt diese jedoch ernüchternd aus.

Nachdem der Pelsiner SV in den letzten zwei Saisons in äußerst attraktiven Staffeln in der Mitte des Landkreises antreten durfte, geht es in der kommenden Spielzeit zurück in die eher ungeliebte Südstaffel. Zur Überraschung aller, hat sich der Kreisverband zu einer Rückkehr zu vier Staffeln mit jeweils neun Mannschaften entschieden – statt die aus unserer Sicht attraktivere Variante mit den bisherigen drei Staffeln und jeweils 12 Teams. So kommt es zum Wiedersehen mit Gegner aus vergangenen Tagen (Vierecker SV, SV Pommern Pasewalk, Pasewalker FV II), sehr bekannten Namen (FV Rot-Weiß Ahlbeck, SV Grün-Weiß Ferdinandshof, SV Fortuna Heinrichswalde, TSV Blau-Weiß 58 Leopoldshagen) und einem völlig neuem Gesicht (SV Züsedom 48). Verbunden damit sind wieder mal die äußerst langen Auswärtsfahrten in den ehemaligen Uecker-Randow-Kreis sowie eine Saison ohne echtes Derby!

Der Pelsiner SV freut sich auf jeden Gegner und aus der Vergangenheit sind durchaus schon spannende Duelle bekannt, allerdings macht sich bei dieser Einteilung aus den genannten Gründen zum jetzigen Stand etwas Ernüchterung im Kreis der Mannschaft von Trainer Andreas Gerth breit. Trotz alledem wird der PSV mit hoher Motivation in die neue Saison starten, alles geben, um die bestmögliche Platzierung herauszuholen und endlich wieder eine Saison ohne Corona-Abbrüche zu beenden!

Erste Runde im Kreispokal ausgelost: PSV reist zur zweiten Mannschaft des SV Blau-Weiß 21 Jarmen - Kreisliga-Auftakt daheim gegen Pommern Pasewalk

Am Sonntag, 08.08.2021, ist es endlich soweit: Die Sommervorbereitung findet ihr Ende und das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit 2021/2022 steht auf dem Plan. Wie in der vergangenen Saison, ist die erste Hauptrunde des Lübzer-Kreispokals der Startschuss für ein Jahr, welches endlich wieder auf sportlicher Basis beendet werden kann.

In der ersten Runde des Kreispkal bescherte Losfee Christian Pegel - seines Zeichen Landesminister für für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung - dem Pelsiner SV ein Auswärtsspiel bei einem Konkurrenten aus der Vorsaison. Der PSV trifft am 8. August auf die zweite Mannschaft des SV Blau-Weiß 21 Jarmen auf dem Sportplatz in Alt Tellin. Zum Liga-Auftakt fegten die Pelsiner um Kapitän Stefan Wolff die ehemaligen Traktoristen aus Alt Tellin mit 12:0 vom Platz! Dies soll aber bei weitem kein Maßstab für die erste Pokalrunde werden, denn auch dieses Spiel muss erstmal gespielt werden!
Aufgrund der erst später angesetzten Pokalrunde entfällt an diesem Wochenende selbstverständlich das geplante Testspiel gegen den SV Eintracht Zinnowitz.

Eine Woche später startet dann auch endlich die Kreisliga in das neue Spieljahr. Zum Auftakt kann der Pelsiner SV den SV Pommern Pasewalk auf dem PSV-Sportplatz in Stretense begrüßen, ehe es im ersten Auswärtsspiel nach Heinrichswalde zur dortigen Fortuna geht. Bereits am dritten Spieltag gastiert mit der zweiten Mannschaft des Pasewalker FV gleich der nächste Club aus der Kürassierstadt in Stretense.